Sie sind hier: Startseite Termine "Quantified Us. Smartphones, …

"Quantified Us. Smartphones, mobile Methoden und Enden der Theorie“" - Gastvortrag von Dr. Timo Kaerlein (Siegen)

Wann 21.01.2020
von 12:00 bis 14:00
Wo Breisacher Tor, R 105
Termin übernehmen vCal
iCal

 

 

 

 

Liebe Studierende, liebe Kolleg*innen,

gerne möchten wir Sie zum Gastvortrag „"Quantified Us. Smartphones, mobile Methoden und Enden der Theorie“" von Dr. Timo Kaerlein (SFB 1187 „Medien der Kooperation“, Universität Siegen) am Dienstag, 21.01.2020, 12 Uhr c.t., Breisacher Tor - R 105 einladen. Der Gastvortrag findet statt im Rahmen der Seminare „"Forschungspraxis“" und „"Überwachung und Kontrolle"“ von Dr. Dominik Schrey.

Beste Grüße
Elisa Lang

 

„Weitere Informationen zum Vortrag (Abstract):

Imagine a future where self-tracking harnesses a whole population’s data to identify patterns and make meaningful recommendations. Imagine a future where we can see into the data of people just like us, to help us live better, and where we willingly give up a bit of privacy in exchange for vast benefits.“1 Die Verbindung weitverbreiteter mobiler Computertechnik mit den Verfahren und Techniken massiver Datenauswertung (Big Data) bringt das Versprechen einer neuen gesellschaftlichen Selbstbeobach-tungskapazität mit sich. Sie führt zur Emergenz von Kontrollarchitekturen, in denen Smartphones als verteilte Sensoren und Aktuatoren fungieren. Der Alltag wird im Zuge dieser Entwicklung von feedbackregulierten Kontroll- und Steuerungs-prozessen durchzogen, die vorteilhaft für Anwender*innen sein können, sich aber oft ihrer Kenntnis entziehen.

Vor diesem Hintergrund thematisiert der Vortrag das Smartphone als veralltäglichte Technologie der gegenwärtigen Kontrollgesellschaft und fragt nach seiner Rolle als mobile Plattform der Erfassung von Verhaltensdaten für ökonomische, (bio)politische und wissenschaftliche Zielsetzungen. Auch Teile der Medienwissenschaft sehen in Smartphones ein großes Innovationspotenzial für die Forschung. Mit Hilfe mobiler Methoden soll die Medienforschung nach dem Vorbild von Ethnomethodologie und Ethnografie auf Praktiken ausgerichtet werden. In einem methodologischen Exkurs beleuchtet der Vortrag das Verhältnis dieser Ansätze einer digitalen Praxeologie zur Epistemologie der Mobile Data Science.


Dr. Timo Kaerlein ist wissenschaftlicher Koordinator am Sonderforschungsbereich "Medien der Kooperation" der Universität Siegen. Zuvor war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medienwissenschaften und Kollegiat am Graduiertenkolleg „Automatismen“ der Universität Paderborn. Seine Forschung thematisiert die Theorie, Ästhetik und Kritik von Interfaces, insbesondere am Gegenstand digitaler Nahkörpertechnologien.

abgelegt unter: