Sie sind hier: Startseite Personen Wissenschaftliche … Dr. Jessica Mulvogue

Dr. Jessica Mulvogue

Wissenschaftliche Mitarbeiterin von Prof. Curtis im SFB 1015

 

Albert-Ludwigs-Universität
Institut für Medienkulturwissenschaft

Postanschrift:
Werthmannstraße 16
79085 Freiburg im Breisgau

Besucheranschrift:
Rosastraße 17-19 
79098 Freiburg im Breisgau

E-Mail: jessica.mulvogue(@)sfb1015.uni-freiburg.de

 

Kurzvita

Als wissenschaftliche Mitarbeiterin von Prof. Dr. Robin Curtis unterstützt Dr. Jessica Mulvogue seit Sommer 2019 das Forschungsprojekt „Immersion und Muße im Theme Park: Medienlandschaften bei Ontario Place (Toronto, 1971-2011)“ im Rahmen des DFG-geförderten SFB 1015 Muße.

Dr. Mulvogue promovierte in Cinema and Media Studies an der York University in Toronto zum Thema „Catastrophe Aesthetics: Affective Epistemologies of Climate Change in Experimental Media Art". Vor ihrem Wechsel an die Universität Freiburg war sie Mitcs Postdoc-Stipendiatin im Expanded Cinema / IMAX-Forschungsprojekt „Outer Worlds“ (2018-2019) und Dozentin für Bildkünste an der Ryerson University in Toronto. Sie absolvierte einen MA in Filmwissenschaften am University College in London sowie einen BA in English Drama and Theatre an der McGill University in Montreal.

 

Im Wintersemester 2019/20 bietet sie folgende Lehrveranstaltungen an:

 

Forschungsinteressen/-schwerpunkte

  • Medien und Umwelt
  • Klimawandel
  • Petro-Kultur
  • interaktive und digitale Medien
  • Experimental- und Dokumentarfilm
  • Expanded Cinemas
  • Filmbetrachtung

 

Publikationen

Herausgeberschaften in Vorbereitung

  • Interactive Documentary in Canada, co-edited with Mike Baker, 2019.

 

Aufsätze in Vorbereitung

  • “The World Navigated: Interactive Documentary in Canada.” The Oxford Handbook of Canadian Cinema. Edited by Janine Marchessault and Will Straw. London: Oxford University Press.

 

Aufsätze in Zeitschriften und Buchkapitel 

  • “Catastrophe Aesthetics: The Moving Image and the Mattering of the World.” Transformations: Journal of Media, Culture & Technology Vol. 30, 2017.
  • “The Rhythms of Daniel Cockburn” in Time Being: The Moving Images of Daniel Cockburn. Edited by Tom McSorley. Ottawa: Canadian Film Institute Publications, 2013.

 

Buchrezensionen

  • Review of Decolonizing Nature: Contemporary Art and the Politics of Ecology by T.J. Demos, Journal of Visual Culture (Jan 2018).