Sie sind hier: Startseite Alle Mitteilungen Eine runde Sache – Redaktionelle …

Eine runde Sache – Redaktionelle Grundlagen des TV-Journalismus

Wie strukturiere ich einen journalistischen TV-Beitrag? Was zeichnet einen fernsehgerechten Sprechertext aus? Und wie wähle ich die passenden O-Töne für meinen Beitrag? Dies und Vieles mehr durften unsere Studierenden im März 2018 in einem zweitägigen Kurs von Kameramann und Fernseh-journalist Frank Rauschendorf lernen. In einer praktischen Übung wurde den Studierenden vermittelt, wie sie einen roten Faden für ihre Geschichte finden und wie sie aus einer Vielzahl von Bildern und Interview-Tönen jene auswählen, die ihre Geschichte voranbringen. Sie haben dabei mit aktuellem Nachrichtenagentur-Bildmaterial gearbeitet und darüber hinaus in diversen Online-Medien recherchiert. Geschnitten wurden die Beiträge schließlich mit Adobe Premiere. Der fakultative Kurs wurde von der Fachschaft für Medienkulturwissenschaft organisiert und mit Hilfe von QSM-Mitteln der Studierendenschaft finanziert.

 

Foto: Baschi Bender