Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Institut Aktuelle Forschungsprojekte
Artikelaktionen

Aktuelle Forschungsprojekte

Mobilität des Digitalen

(geleitet von Prof. Dr. Natascha Adamowsky)

Das Projekt verfolgt die Einwanderung digitaler Dispositive und Artefakte in den urbanen Raum am Beispiel Mobiler Medien.
 

Erfundene Wirklichkeiten oder die Medialität des Wunders: Entdeckung und Er­oberung des Meeres in der Moderne (Monographie)

(geleitet von Prof. Dr. Natascha Adamowsky)

Die Arbeit setzt die abgeschlossene Monographie zum Wunder in der Moderne. Eine andere Kulturgeschichte des Fliegens fort.
 

Visuelle Kulturen des Staunens: SFX - Ästhetik und Medialität des Außerordentlichen

(geleitet von Prof. Dr. Natascha Adamowsky in Kooperation mit dem Forschernetzwerk mit Prof. Dr. Nicola Gess, ETH Zürich, Antrag eingereicht)

In dem geplanten Forschungsprojekt geht es zunächst um eine begriffliche Klärung, die den Diskurs der Spezialeffekte im engeren Sinne anschlussfähig macht für eine kunst- und kulturwissenschaftliche Betrachtung von Medialisierungsprozessen des Außerordentlichen.
 

Empfindsame Zeichen

(geleitet von JunProf Dr. Stephan Packard)

Die Untersuchung zielt einerseits nach einem Beitrag zur Entwicklung einer systematischen semiotischen Theorie der Affekte und Emotionen; andererseits nach der geistesgeschichtlichen Beschreibung einer Konstellation aus Affekt/Emotion- und Zeichentheorie, die sich im frühen und mittleren 18. Jahrhundert entwickelt und für die folgende Subjektphilosophie eine teils widerständige, teils fruchtbar ausgeschöpfte Alternative wird.
 

Modern Discourses on Media Control

(geleitet von JunProf Dr. Stephan Packard)

The project will assemble and analyse a large corpus of different texts that discuss censorship and other forms of textual control in a functional manner, establishing basic categories for the discourse that administrates manifest control.
 

Benutzerspezifische Werkzeuge