Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Institut Forschung Ordner Visuelle Kulturen des Staunens: SFX - Ästhetik und Medialität des Außerordentlichen
Artikelaktionen

Visuelle Kulturen des Staunens: SFX - Ästhetik und Medialität des Außerordentlichen

(Forschernetzwerk in Kooperation mit Prof. Dr. Nicola Gess, ETH Zürich, Antrag eingereicht)

In dem geplanten Forschungsprojekt geht es zunächst um eine begriffliche Klärung, die den Diskurs der Spezialeffekte im engeren Sinne anschlussfähig macht für eine kunst- und kulturwissenschaftliche Betrachtung von Medialisierungsprozessen des Außerordentlichen.

So schei­nen Spezialeffekte nicht nur den state of the art des jeweils medial Machbaren auszustellen, sondern Medialität als solche zu inszenieren. In dieser Hinsicht bieten sich Spezialeffekte bzw. die Situationen, die sie erzeugen, medienepistemologischen Diskursen als ‚Theorie-Laboratorien’ medialer Grundlagenforschung an.

 

Dieses Forschungsprojekt wird geführt von Prof. Dr. Natascha Adamowsky und Prof. Dr. Nicola Gess.

Öffnungszeiten

Geschäftszimmer
Montag: 10 - 13 Uhr
Dienstag + Mittwoch: 10 - 16 Uhr

Donnerstag: 10 - 13 Uhr
Freitag: 10 - 12 Uhr


Bibliothek

Montag: 9 - 16 Uhr
Dienstag: 9 - 16 Uhr

Mittwoch: 12 - 14 Uhr und 16 -17 Uhr
Donnerstag: 9 - 16 Uhr
Freitag: 9 - 12 Uhr

 

 

Am Dienstag, 20. Juni, sind Geschäftszimmer und Bibliothek nur bis 14 Uhr geöffnet.

 


Kontakt

Institut für Medienkulturwissenschaft
Albert-Ludwigs-Universität
Werthmannstraße 16, 1. OG
79085 Freiburg im Breisgau

Telefon:    +49-(0)-761-203 97841
Fax:          +49-(0)-761-203 97846

Benutzerspezifische Werkzeuge