Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Institut Forschung Ordner Empfindsame Zeichen
Artikelaktionen

Empfindsame Zeichen

Die Untersuchung zielt einerseits nach einem Beitrag zur Entwicklung einer systematischen semiotischen Theorie der Affekte und Emotionen; andererseits nach der geistesgeschichtlichen Beschreibung einer Konstellation aus Affekt/Emotion- und Zeichentheorie, die sich im frühen und mittleren 18. Jahrhundert entwickelt und für die folgende Subjektphilosophie eine teils widerständige, teils fruchtbar ausgeschöpfte Alternative wird. 

Die Entwicklung der modernen Semiotik im späteren 19. Jahrhundert und die erneute Zusammenführung von psychologischen und sprachphilosophischen Ansätzen seit der Psychoanalyse erscheint aus dieser Perspektive als Ausschöpfung eines Potentials, das wesentlich durch eine vorausgehende Trennung beider Bereiche im ausgehenden 18. Jahrhundert entsteht. Damit soll der Fortgang der Untersuchung zugleich Aufschluß über die Bedingungen der semiotischen Begriffsbildung geben, die ihr zugrunde liegt.

Dieses  Forschungsprojekt wird geführt von Jun.- Prof. Dr. Stephan Packard.

 

Öffnungszeiten

Geschäftszimmer
Montag: 10 - 13 Uhr
Dienstag + Mittwoch: 10 - 16 Uhr

Donnerstag: 10 - 13 Uhr
Freitag: 10 - 12 Uhr


Bibliothek

Montag: 9 - 16 Uhr
Dienstag: 9 - 16 Uhr

Mittwoch: 12 - 14 Uhr und 16 -17 Uhr
Donnerstag: 9 - 16 Uhr
Freitag: 9 - 12 Uhr

 

 

Am Dienstag, 20. Juni, sind Geschäftszimmer und Bibliothek nur bis 14 Uhr geöffnet.

 


Kontakt

Institut für Medienkulturwissenschaft
Albert-Ludwigs-Universität
Werthmannstraße 16, 1. OG
79085 Freiburg im Breisgau

Telefon:    +49-(0)-761-203 97841
Fax:          +49-(0)-761-203 97846

Benutzerspezifische Werkzeuge